Deutsch-Italienische Nacht mit dem Lions-Club Mühlacker und Bassano

Lions-Begegnung bei der Deutsch-Italienischen Nacht: Die Mühlacker Präsidentin Christa Scherrer (Dritte von links) mit der Delegation aus Bassano und deren Präsidentin Silvia Cenere (Dritte von rechts), links Ruben Noske, Präsident der Lions-Nachwuchsorganisation „Leo“ aus Pforzheim

Der Lions-Club in Mühlacker feierte erstmals eine Deutsch-Italienische Nacht. Und mit dabei eine Delegation des Lions-Clubs “Jacobo da Ponte” aus Bassano. Es könnte der Auftakt für eine neue Beziehung zwischen Organisationen beider Städte gewesen sein…

Am 24. Juni gab es in Mühlacker in den Enzgärten – dem früheren Gartenschaugelände – eine Deutsch-Italienische Nacht. Die Idee dazu und die Gesamtorganisation hatte der Lions Club Mühlacker. Es kamen aber auch Vertreter aus Bassano dazu und wir als Partnerschaftskomitee waren einer der Kooperationspartner, die Verkaufsstände hatten. Einen gemeinsamen mit dem Lions Club aus Bassano.

Vom dortigen Club “Jacobo da Ponte” waren rund ein Dutzend Lions mit ihrer Präsidentin Silvia Cenere zur tatkräftigen Mithilfe angereist. Voller Anerkennung war auch Oberbürgermeister Frank Schneider ob des tollen Dreiklangs Lions-Jubiläum, Fest auf dem Maulbeerbaumplatz und eine sich neu anbahnende Beziehung nach Bassano.

Länderteller Deutschland/Italien vom Lions-Club

„Länderteller“ mit Panini und Belägen in den Landesfarben

Nett auch die Idee des gastgebenden Lions-Club, an dessen Stand man einen Länderteller erstehen konnte: Panini-Häppchen wahlweise belegt mit Rucola-Pesto, Ricotta-Creme und Tomatensalsa (grün, weiß und rot für die Farben Italiens) oder Schwarzwurst-Carpaccio, Tomatensalsa und Käse (schwarz, rot und gold für Deutschland).

Kommentare sind geschlossen.