Unsere Partnerstadt Bassano del Grappa

Bassano del Grappa ist eine Stadt mit circa 40.500 Einwohnern in der Region Venetien, Provinz Vicenca.

Circa 10 Kilometer östlich beginnt jedoch schon die Provinz Treviso und auch die Provinz Padua und das Trentino sind nicht weit von Bassano entfernt.

Die Stadt Bassano selbst liegt bereits in der Ebene, an seinem nördlichen Rand erstrecken sich jedoch bereits die ersten Ausläufer der Alpen, die so genannten “Venetischen Voralpen” beziehungsweise “Vicentinischen Voralpen”. Durch das Stadtgebiet führt der Fluss Brenta. Bassano liegt auf einer Höhe von 129 m ü. NN und verfügt über eine Fläche von 46 km². Die Bewohner der Stadt werden Bassanesen genannt.

Archäologische Befunde belegen eine Besiedlung ab dem 2. Jahrhuhndert. Im Jahre 998 werden eine Burg und eine Pfarrkirche in Quellen erwähnt. Ab 1175 gehörte die Stadt zu Vicenza, danach auch zu Padua, bis sie 1404 unter venezianische Herrschaft kam. Nach den von Napoleons Feldzügen verursachten politischen Umwälzungen in Oberitalien und wechselnden Zugehörigkeiten kam Bassano schließlich 1866 zu Italien.

Bassano del Grappa, Ponte Vecchio
Bassano del Grappa, Ponte Vecchio

Das Wahrzeichen unserer Partnerstadt ist natürlich die bereits im 13. Jahrhundert entstandene und mehrfach erneuerte Holzbrücke “Ponte degli Alpini” nach Entwurf von Andrea Palladio über die Brenta. Daneben sind auch die gotische Kirche San Francesco, die Kirche San Giovanni Battista mit neupalladianischer Fassade vom Ende des 18. Jh., die Villa Bianchi-Michiel im Stadtteil Angarano und weitere Villen in der Umgebung sehenswert. Touristisch interessant sind selbstverständlich ebenso die zahlreichen Grappa-Destillerien. Der Name der Stadt hat jedoch nichts mit dem auch bei uns sehr bekannten Alkohol zu tun, sondern kommt vielmehr vom benachbarten Berg Monte Grappa, der im Ersten Weltkrieg Schauplatz schwerer Kämpfe war.

Bassano besteht aus den Stadtgebieten und Stadtteilen Ca’ Baroncello, Campese, Marchesane, Quartiere Prè, Quartiere XXV Aprile, Rubbio, San Lazzaro, San Fortunato, San Marco, San Michele, San Vito, Santa Croce, Sant’Eusebio, Valrovina und Quartiere Padre Zanuso.

Eine Besonderheit stellt dabei der Stadtteil Rubbio auf der Hochebene von Asiago dar. Es handelt sich um ein Dorf, das administrativ geteilt ist. Der andere Teil des Dorfes gehört zur Gemeinde Conco (deutsch beziehungsweise zimbrisch: Kunken). Um mit dem Auto von Bassano nach Rubbio zu kommen ist es ferner zwingend notwendig, über das Territorium der Gemeinde Marostica zu fahren. Eine direkte Verbindung von Bassano nach Rubbio gibt es nur über einen Bergweg.

Wenn man sich einmal in Rubbio befindet, empfiehlt sich natürlich ein Ausflug nach Assiago, wo der berühmte gleichnamige Käse hergestellt wird. Interessant ist auf der Hochebene von Assiago auch die Geschichte der inzwischen jedoch zumindest in dieser Gegend fast ausgestorbenen deutschen Sprachminderheit der Zimbern.

Nachbarstädte Bassanos sind Campolongo sul Brenta, Cartigliano, Cassola, Conco, Marostica, Nove, Pove del Grappa, Romano d’Ezzelino, Rosà und Solagna.

Touristisch besonders sehenswert ist insbesondere die Stadt Marostica.